Kundendienst

Maschinenausfälle vorausschauend verhindern

Maschinen und Anlagen müssen maximal ausgelastet werden, meistens sogar im Drei-Schicht-System. Diese hohe Beanspruchung hinterlässt, auch schon bei neuerem Maschinenpark, ihre Spuren. Die Wahrscheinlichkeit eines Maschinen- oder Anlagenausfalls sollte daher grundsätzlich in einer firmeninternen Instandsetzungsplanung Berücksichtigung finden. Hier müssen alle möglichen Maßnahmen zur vorbeugenden Instandhaltung gebündelt werden, um das Risiko eines Ausfalles auf ein Minimum zu reduzieren. Zum Pflegemindeststandard einer Wartung Ihrer Anlage sollten regelmäßiges Reinigen, die Sichtprüfung von Schläuchen sowie das Ölen und Fetten an vorgesehenen Punkten gehören.

Doch damit nicht genug. Inspektionen nach vorgegebenen Intervallen und vorbeugende Instandsetzung sind weitere wichtige Bestandteile, um einen Maschinen- oder Anlagenausfall vorzubeugen. Optitek-Tipp: Bevorraten Sie sich mit wichtigen Ersatz- und Verschleißteilen, so kann Ihr Personal kleinere Leckagen/Undichtheiten in der Regel sofort selbst beseitigen. Schaffen Sie es nicht allein - die Optitek GmbH unterstützt Sie: schnell - zuverlässig - kompetent.

WARTUNG

Mit einem Wartungsplan, der Grundlage eines Wartungsvertrages zwischen Ihrem Unternehmen und der Optitek GmbH sein kann, sind Sie auf der sicheren Seite. Für jede Maschine oder Anlage können so prophylaktische und periodische Wartungsmaßnahmen klar definiert werden. Das nächste Qualitätsaudit kommt bestimmt – ein Nachweis der Einhaltung aller Wartungszyklen lässt Sie diese Hürde sicher nehmen.
Die erfahrenen Servicetechniker der Optitek GmbH kennen sich auch an den neuralgischen Maschinenstellen aus, die von Nichtprofis leicht übersehen werden. Überlassen Sie nichts dem Zufall – verlassen Sie sich bei komplexen Maschinenwartungen auf die Optitek-Fachkompetenz. 

REPARATUREN

Notfallreparatur oder vorbeugende Instandsetzung als Maßnahme innerhalb der Instandsetzungsplanung? Da Notfallreparaturen keinerlei Aufschub dulden, haben wir ausschließlich dafür eine Supporthotline geschaltet. 

Alle anderen Reparaturmaßnahmen kalkulieren wir und unterbreiten Ihnen ein Angebot. Basis der Kalkulation sind entweder Art und Umfang festgelegter Leistungen, die innerhalb eines Wartungsvertrages zwischen Ihnen und der Optitek GmbH vereinbart sind. Gern kommen unsere Servicetechniker auch vorab zu Ihnen, damit gemeinsam der Wartungsumfang festgelegt werden kann und eventuell weitere Wünsche oder zusätzliche Vorschläge von uns Berücksichtigung finden können. Optitek-Tipp: Damit keine zusätzlichen An- und Abreisekosten für Sie entstehen, können diese Leistungen im Rahmen eines anderen Einsatzes bei Ihnen erbracht werden.

In Ausnahmefällen, zum Beispiel bei sehr kurzfristigen Einsätzen, ist auch eine Abrechnung erbrachter Wartungs- und Serviceleistungen auf Basis der aktuellen Stundenverrechnungs- und Spesensätze möglich. Dank E-Mail oder Download können Sie schnellstens die Konditionen genehmigen und wir sofort den Auftrag bestätigen. Worauf Sie sich immer verlassen können: jede erbrachte Leistung wird von unseren Monteuren minutengenau auf einem Leistungsnachweis dokumentiert und sowohl von unserem Monteur, als auch von Ihnen, unterzeichnet. So kommen bei späterer Rechnungslegung keinerlei Mißverständnisse auf.

OPTIMIERUNG

Der Gesetzgeber gibt neue Rahmenbedingungen vor? Die Energiekosten belasten Ihr Budget überdurchschnittlich? Zeit für eine Anlagenoptimierung, die im Ergebnis die Verbesserung der Performance Ihrer Maschine oder Anlage zur Folge haben wird. Im Laufe der Maschinenlaufzeit kann es aber auch durch Abnutzung, Verschmutzungen und Rückstandsbildung in Behältern, Pumpen oder sonstigen Bauteilen zu nicht gewünschten Prozessveränderungen kommen. Welche mechanischen Einstellungen oder System-Parameteränderungen das effektivste Optimierungspotential beinhaltet, finden die Optitek Spezialisten mit geeigneten Analyseverfahren schnell heraus. Gern übernehmen wir folgende Aufgaben:

  • Anlagenoptimierung
  • Kalibrierung von Geräten
  • Softwareanpassungen
  • Verschleißdiagnose
  • Nachlaufmessungen an Maschinen mit gefahrbringenden Bewegungen
PRÜFUNGEN

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, deren Beachtung und Einhaltung sollte für jedes Unternehmen eine wichtige Verpflichtung den Mitarbeitern gegenüber sein. Wiederkehrende Prüfungen von Maschinen und Anlagen sind daher nach Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) vorgeschrieben.  Sie werden von den Unfallversicherungsträgern (Berufsgenossenschaften/Unfallkassen als Mitglieder der DGUV) erlassen und vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales genehmigt. Die Umsetzung dieser Vorschriften ist auch hinsichtlich rechtssicheren Betrieb Ihrer Anlagen wichtig. Checklisten der Berufsgenossenschaft erleichtern unserem Prüfingenieur die Arbeit.

Wir bieten Ihnen an:

○ komplette Sicherheitsprüfungen.
○ umfassende Funktionskontrollen und Sichtprüfungen.
○ Durchführung von Prüftestläufen.
○ Nachlaufwegmessungen.
○ Inspektionen an BWS bei kraftbetriebenen Arbeitsmitteln.

Den Abschluss der Prüfung bildet die Erstellung eines Prüfprotokolls, eventuell mit Mängelbeschreibung und Terminfestsetzung zur Mängelbeseitigung.

QUALIFIZIERUNG

Die vollständige Ausnutzung aller technischen Möglichkeiten einer Fertigungsanlage oder einzelner Maschinen innerhalb einer Produktionsstraße wird heute durch den Einsatz modernster, digitaler Technik weitestgehend automatisiert. Trotzdem bleiben Anlagenbediener und -einrichter immer noch wichtig innerhalb eines Produktionsprozesses. Industrie 4.0 bedeutet an der Stelle eben nicht, den Menschen durch die Maschinen zu ersetzen, vielmehr werden sich die Anforderungen an den Menschen ändern, um Industrie 4.0 zu gestalten. Praxisnahe Schulungs- und Weiterbildungsmaßnahmen sind daher wichtige Instrumente, um den Wissenstand des Personales mit dem technischen Fortschritt und der digitalen Entwicklung Schritt halten zu lassen. Wir vermitteln spezielles Hintergrundwissen und geben wertvolle Hinweise für die Praxis. Das bringt Vorteile für alle Beteiligten. Das Bedienpersonal gewinnt Sicherheit im Umgang mit der Anlage und der Einrichter kann bei Notwendigkeit zielgerichtet in den Produktionsprozess eingreifen. Das Produktionsergebnis wird sich zwangsläufig verbessern.


Nutzen Sie unser Fachwissen für sich, wir übernehmen:

  • anlagenspezifische Mitarbeiterschulungen,
  • die Hilfe bei Inbetriebnahmen,
  • Tipps & Tricks direkt vom Fachmann